top of page

Unser Team

Photo Mars biais_edited_edited.jpg

Marie-Avril Roux Steinkühler LL.M
 
zugelassene Rechtsanwältin an der Rechtsanwaltkammer Paris, Mitglied der Rechtsanwaltskammer Berlin, Spezialistin im Recht des geistigen Eigentums, im digitalen Recht und Kommunikationsrecht (das französische Pendant zum Fachanwaltstitel im Medien- und Urheberrecht und Gewerblichen Rechtsschutz.)

  • LinkedIn

Marie-Avril Roux ist eine Anwältin mit mehr als zwanzig Jahren beruflicher Erfahrung im Urheber- und Medienrecht, sowie im Gewerblichen Rechtsschutz. Ihre Schwerpunkte liegen hier vor allem im Urheber-, Medien- und Markenrecht, sowie im Bereich der neuen Technologien. Nach vierzehn Jahren Berufspraxis in Paris, ist sie nach Berlin gezogen. Von hier aus betreut sie seitdem ihre Mandanten in Frankreich und Deutschland. 

 

Ihre Besonderheit: Eine binationale und internationale IP-Praxis in drei Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch.

 

Sie ist in allen Bereichen des Urheber- und Medienrechts erfahren. Ihre Mandanten kommen aus dem Verlagswesen, der Musik, dem Film und Fernsehen, der Literatur, der Wissenschaft, der Werbung und der Kunst. Mit rechtlichen Fragen, die mit Radio, Live-Veranstaltungen, Fälschungen, Plagiaten, Sponsoring und Datenschutz zusammenhängen, ist sie vertraut. Sie berät Produzenten, Verlage, Stiftungen, Autoren, Künstler und Prominente. Prozesspraxis hat sie in Frankreich und Deutschland. Ihre Tätigkeit umfasst die Vertretung von Schöpfern und Künstlern, sowie die Verwaltung der dazugehörenden Rechte.

 

Eine weitere Stärke ihrer Tätigkeit ist der Markenschutz. Sie berät internationale und nationale Unternehmen in Bezug auf ihre Marken und die neuen Technologien. Darüber hinaus werden Markenportfolios in mehr als siebzig Ländern, sowie Designs und Domainnamen, von ihr betreut. Sie berät, entwirft und verhandelt über das Spektrum der Verträge, Lizenzen, über Abgrenzungsvereinbarungen usw., vertritt vor dem INPI, dem DPMA, dem EUIPO und dem Gerichtshof der Europäischen Union. Sie berät auch im Bereich des Rechts der personenbezogenen Daten.

 

Ihre Kunden sind hier vor allem in den Bereichen Verlagswesen, Produktion, Mode, Lebensmittelindustrie und Finanzen tätig. Außerdem berät sie mehrere NGOs. Gerne unterstützt sie ihre Kunden bei ihren Projekten und entwickelt sie mit ihnen flexibel und kreativ aus. 

Darüber hinaus wurde sie zur französischen Außenhandelsberaterin (https://www.cnccef.org/) und Co-Präsidentin der French Tech Berlin (https://www.frenchtechberlin.com/) ernannt, die die Entwicklung französischer Startups in Deutschland unterstützt und fördert.


Sie ist außerdem Vorsitzende und Mitbegründerin von APPEAL-E (Association Pour La Promotion de l'Exercice des Avocats français à l'Etranger https://www.appeale.fr/).
Außerdem begleitet sie das IRAFPA in Genf (Institut de Recherche et d'Action sur la Fraude et le Plagiat Académiques https://irafpa.org/) als Rechtsberaterin.


Sie ist auch ein Mitglied der APRAM (Association des Praticiens du Droit des Marques et des Modèles https://apram.com/), der GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht https://www.grur.org/), der AGEM (Arbeitsgemeinschaft der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Fachbereiche Urheber- und Medienrecht und Gewerblicher Rechtsschutz https://agem-dav.de/), und der DFJ (Deutsch- Französische Juristenvereinigung https://www.dfj.org/).

 

Ihre Ausbildung genoß sie, mit einem Schwerpunkt in Handel und Finanzen, an der Universität „Sciences Po“ und der juristischen Fakultät in Paris. Ihre Erfahrungen mit Fusionen und Übernahmen ermöglichten es ihr, den Aufbau von Aktivitäten französischer Unternehmen in Deutschland zu unterstützen.

Photo JK 2023_edited.jpg

Johanna Kühne LL.M. & maître en droit
 
Rechtsanwältin

  • LinkedIn

Johanna Kühne ist eine in Berlin zugelassene, multilinguale Rechtsanwältin, die den europäischen Weg lebt. Ihre universitäre Ausbildung genoss sie an der Universität Potsdam und der Université Paris Nanterre La Défense, wo sie den deutsch-französischen Doppelabschluss Master 2/ LL.M. im Bereich Recht, Wirtschaft und Management erwarb.

Das anschließende Referendariat absolvierte sie im Gerichtsbezirk des Kammergerichts in Berlin. Sie absolvierte ihre Zivilstation u.a. am Landgericht Berlin - Zivilkammer 15 - das für die Sondergebiete des Rechts des unlauteren Wettbewerbs, dem Markenrecht, dem Urheber- und Verlagsrecht, dem Designrecht, diese Rechtsgebiete betreffende Ansprüche aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht, Entscheidungen nach dem Unterlassungsklagegesetz sowie Kartellsachen, zuständig ist. Hier konnte sie bereits fundierte und vielseitige Rechtskenntnisse im Bereich des Medien- und Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes erwerben. Diese Kenntnisse erweitert und vertieft sie derzeit in Fachanwaltslehrgängen.

Als Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) bildet sie sich darüber hinaus auf Ebene des deutschen, europäischen und internationalen Rechts stetig wissenschaftlich fort und widmet sich im fachlichen Austausch aktuellen Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts.

Johanna Kühne berät und vertritt Sie mit höchster fachlicher Kompetenz und Professionalität gerichtlich und außergerichtlich, zu allen Angelegenheiten in den Bereichen des Medien- und Urheberrechts und des Gewerblichen Rechtsschutzes.

Photo.jpg

Dr. Rémi Fouque
 

Rechtsanwaltsanwärter

  • LinkedIn

Nach einem Bachelor in Rechtswissenschaften und einem Master 2 im chinesischen Wirtschaftsrecht, die er an der Fakultät für Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft der Aix-Marseille Universität absolvierte, sowie einem Praktikum in der Anwaltskanzlei Shimin Law Office in Shanghai schrieb sich Rémi Fouque 2017 bei Professor Banggui Jin für ein Doktorat ein. Nach der Unterstützung seiner Dissertation zum Thema "La lutte douanière contre la contrefaçon - Etude comparée sino-française" erhielt er 2022 den Grad eines Doktors der Rechtswissenschaften.

Derzeit ist er Anwaltsschüler an der Ecole des Avocats du Sud-Est in Marseille und absolviert sein sechsmonatiges Praktikum "Projet Pédagogique Individuel" (Stage PPI) in der Kanzlei Mars-IP, bevor er im Herbst 2024 das Certificat d'Aptitude à la Profession d'Avocat (CAPA) ablegen wird.

Rémi hat sich schon immer für das Erlernen von Fremdsprachen interessiert, was dazu führte, dass er Englisch, Deutsch, Mandarin-Chinesisch und in geringerem Maße auch Spanisch lernte und sich aneignete und diese Sprachen juristisch optimierte.
Parallel zur Vorbereitung seiner Dissertation war Rémi als Dozent an der Rechtsfakultät von Aix in den Fächern Personen- und Familienrecht tätig.

Rémi interessiert sich besonders für das Recht des geistigen Eigentums, internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung sowie für das Recht der Europäischen Union und das Erbrecht.
In der Zukunft hofft er, seinem Beruf als Anwalt eine internationale Dimension zu verleihen, insbesondere in Deutschland und der Volksrepublik China.

Als leidenschaftlicher Sänger, Klavierspieler und Theaterspieler hofft er, die in diesen Disziplinen gesammelten Erfahrungen in die Praxis seines zukünftigen Anwaltsberufs einfließen lassen zu können.

Susanne Klingenberg.jpg

Susanne Klingenberg
 
Office Manager, Übersetzerin

  • LinkedIn

Nach ihrem internationalen BWL-Studium mit Auslandsaufenthalten in Frankreich, USA und Dubai und Diplomarbeit zum Thema Marken- und Patentrecht in China arbeitete Susanne zunächst im Bereich Sales in Dubai, bevor sie 1999 nach Berlin zurückkehrte und den Showroom eines Modelabels für den ostdeutschen Markt leitete.

Ihr Interesse wechselte zum Controlling- und Finanzbereich und sie übernahm 2002 die Position Business Unit Operations Manager in einer englischen Projektmanagement Firma in Berlin. Im Anschluss an eine weitere Reporting-Schnittstellen-Position bei einem Immobilienentwickler ab 2007 ist sie seit 2009 selbständig und unterstützt ihre Mandanten bei Firmengründungen, Prozessoptimierung, Administration und Buchhaltung, Vertragswesen und Übersetzungen.

Susanne arbeitet seit 2016 für MARS IP und ist zuständig für die Rechnungslegung, vorbereitende Buchhaltung und allgemeine Administration.

bottom of page